Am Freitag, dem 13. Januar, hatten die Jungs von »Team SuckerPunch« ihr Debut-Album vorgestellt, weltexklusiv bei Radio-Voll-Normal. Ich durfte live im Studio dabei sein.

Team SuckerPunch ist einigen sicherlich bekannt aus dem C@fe-42 (als Headliner bei der dritten Vorrunde des Battle of Bands 2011, bei der Music Night im September 2011 und weitere Auftritte).

Leider konnten nur drei der vier »SuckerPuncher« ins Studio kommen und auch leider nicht gesundheitlich topfit. Das tat allerdings der Stimmung keinen Abbruch, die Jungs waren locker drauf und plauderten aus dem Nähkästchen. Über die Band, über die CD und deren Erstellung, scherzten vor und während der Sendung, auch mit den Hörern. Auch im Chat waren sie vertreten – na gut, nicht alle gleichzeitig. Man sah es ihnen an, dass sie Spaß an der Interaktion mit ihren Fans hatten/haben. Auch zu gewinnen gab es was: T-Shirts/Girlies und CDs. Diese wurden noch während der Sendung verlost.

Gespielt wurden fast alle Titel der CD »Hangman’s Syndicate«. Fast, denn der Bonus-Track wurde (natürlich) nicht gespielt. Die CD ist ab dem 17. Februar 2012 für acht Euro erhältlich. Zudem gibt es noch eine auf 55 Stück limitierte Steelbox, die 29,00 Euro kosten wird und bereits zu großen Teilen vorbestellt ist. Wer also noch eine haben möchte, sollte sie schnell bei der Band vorbestellen.

Für ein Hard-Rock-Album startet es ungewohnt. Im Intro erwartet man schon an der ein oder anderen Stelle den Einstieg in die härtere Gangart. Aber da TSP nicht in eine Schublade gesteckt werden wollen, passen sie sich schon im Intro nicht an die »üblichen« Einsteiger an. Sie stellen schon hier unter Beweis, dass es ihr (selbstproduziertes) Album ist, was ganz ihren eigenen Vorstellungen und ihrer Kreativität entspricht, ohne dass wer da reingreift. Das Album ist abwechslungsreich, es wird nicht langweilig oder gar eintönig. Der Kauf lohnt sich also, vor allem bei dem günstigen Preis.

Und wer die Jungs live sehen und hören möchte, hat z. B. am 28. April 2012 im C@fe-42, wo Team SuckerPunch der Headliner des Battle of Bands Finale ist.