Abs­trak­te Ansich­ten – das war der Titel der gest­ri­gen Ver­lags­par­ty des cen­a­ri­us Ver­lags (Hagen). Ins­ge­samt elf Autoren lasen aus ihren Büchern, die zum Teil noch nicht erschie­nen sind. Aktu­el­ler geht es also kaum. Die Tex­te waren nicht auf ein Gen­re fest­ge­legt, so wur­den neben (Kurz-) Pro­sa auch Lyrik. Bei so vie­len Autoren/​Lesern und Gen­res war auch für jeden was dabei. Ein Text, den einer schwä­cher emp­fun­den hat, war für einen ande­ren genau der rich­ti­ge. Ihre Tex­te vor­ge­stellt haben (in alpha­be­ti­scher Rei­hen­fol­ge) Jana Engels, Dirk Jusch­kat, Har­ry Micha­el Liedt­ke, Jür­gen Lud­wig, Micha­el Mey­er, Ben­ja­min Schmälz­lein, Ange­li­ka Ste­phan, Thors­ten Tre­len­berg, Bri­git­te Vol­l­enberg, Clau­dia Wäd­lich und Mar­cus Watol­la. Man­che Autoren zeig­ten vol­len Kör­per­ein­satz, man­che hat­ten noch am Nach­mit­tag neue Tex­te geschrie­ben – auf ihrem Han­dy.

Nach der ers­ten Run­de gab es eine Pau­se, die für Gesprä­che genutzt wur­de. Hier­nach schloss die offe­ne Leserun­de an, an der jeder Autor, wenn er woll­te, teil­neh­men konn­te. Da eini­ge berufs­be­dingt nicht so lan­ge blei­ben konn­ten, oder eine län­ge­re Heim­fahrt hat­ten (in die Eifel), waren die Rei­hen der Leser etwas gelich­tet. Der Stim­mung tat dies aller­dings kei­nen Abbruch.

Natür­lich wur­de nicht an einem Stück unun­ter­bro­chen gele­sen. Für die musi­ka­li­schen Zwi­schen­spie­le sorg­te Edy Edwards. Sicher­lich kein Unbe­kann­ter mehr, ist er doch mit sei­ner sym­pa­thi­schen Art und sei­nem Sin­ger/­Song­wri­ter-Rock auf immer mehr Ver­an­stal­tun­gen anzu­tref­fen. Und auch hier pass­ten sei­ne Songs the­ma­tisch sehr gut zu eini­gen Tex­ten. Wer also dem­nächst ein Kon­zert von Edy in der Nähe hat, soll­te unbe­dingt hin­ge­hen.

Statt­ge­fun­den hat die Ver­an­stal­tung im wun­der­ba­ren Café Stil­bruch in Glad­beck. Edy­ta Banie­wicz betreibt hier eine nicht zu gro­ße (aber auch nicht zu klei­ne) Bar/​Lounge. Neben dem Bar-Betrieb wur­de hier auch eine Klein­kunst­büh­ne eta­bliert, mit wech­seln­den Dar­bie­tun­gen. Neben Lesun­gen fin­den hier auch Kon­zer­te statt. Aber auch wenn kei­ne Ver­an­stal­tung ist, kann man sich in der stil­voll ein­ge­rich­te­ten Lounge wohl­füh­len bei diver­sen Spei­sen, Geträn­ken und Cock­tails.