Zuge­ge­ben, nicht ganz Cro­nen­berg, son­dern nur zwei mar­kan­te Punk­te: Ein­mal der der Ein­gang zum Cro­nen­ber­ger Zen­trum. Und zum ande­ren natür­lich die ehe­ma­li­ge refor­mier­te Kir­che, mit dem Zwie­bel­turm.

Eigent­lich hat­te ich gehofft, den Mond in einem schö­nen Win­kel zum Kirch­turm vor­zu­fin­den. Hat lei­der nicht ganz geklappt. Daher bin ich froh, dass ich ihn wenigs­tens auf ein paar Bil­der mit drauf bekom­men habe, wenn auch nur zwi­schen Kirch­turm und Baum ein­ge­quetscht. Aber ich hab mir sagen las­sen, der Mond wird noch öfter schei­nen, viel­leicht bie­tet sich mir dann noch die Gele­gen­heit.

Cronenberg, Hauptstraße

Cro­nen­berg, Haupt­stra­ße

Cronenberg, Hauptstraße

Cro­nen­berg, Haupt­stra­ße

 

ehemalige reformierte Kirche, Cronenberg

ehe­ma­li­ge refor­mier­te Kir­che, Cro­nen­berg

ehemalige reformierte Kirche, Cronenberg

ehe­ma­li­ge refor­mier­te Kir­che, Cro­nen­berg

 

ehemalige reformierte Kirche, Cronenberg

ehe­ma­li­ge refor­mier­te Kir­che, Cro­nen­berg

ehemalige reformierte Kirche, Cronenberg

ehe­ma­li­ge refor­mier­te Kir­che, Cro­nen­berg

Mehr (älte­re) Bil­der aus Wup­per­tal-Cro­nen­berg gibt es in der Gale­rie.