Tja, was soll ich sagen? Am Samstag war ich wieder in Gelsenkirchen bei der KPR (Kunst Peripherie Ruhrstadt). Scheint gut dort zu sein, so oft, wie ich da bin. Und abwechslungsreich. Nach der Lesung am Mittwoch war diesmal wieder Musik angesagt. Und für diese sorgten »EchoSea« und »Dive by Wire« (Edit 17.11.2013: Link entfernt, da seit Wochen fehlerhaft). Also meine Empfehlung: Fahrt mal hin, entweder zu einer Lesung, zum Tanz/Theater oder eben zu einem Konzert. Lohnt sich. Und Getränke gibt’s auch für kleines Geld.

EchoSea spielen nach eigener Angabe Rock’n’Roll-Core. Und es war eine schnelle, energiereiche Show. Die Erwartungen wurden schon früh am Abend erfüllt. Doch sie waren nicht »nur« zum Spielen gekommen, sondern auch zum Feiern. Und zu Feiern gab es einen Geburtstag: Marcos Geburtstag. Dazu stimmte dann das Publikum ein Ständchen an und seine Kollegen überbrachten die Torte – aus Rasierschaum; mitten ins Gesicht. Natürlich nicht zum Schluss ihrer Show und so musste er den Rest halt mit Schaum weiterspielen, ist bei Gitarre ja nicht ganz so problematisch.

Ein klein wenig ruhiger, aber nicht schlechter, wurde es mit der zweiten Kapelle des Abends: Dive by Wire. Sie wussten aber auch, dass Publikum zu begeistern, auch ohne Rasierschaum. Irgendwo zwischen Rock, Funk und Indie angesiedelt spielen sie in klassischer Viererbesetzung. Ein gelungener Abend, auch wenn ein, zwei Zuschauer mehr nicht geschadet hätten. Aber parallel lief z. B. die Cranger Kirmes und der MegaSlam in der Essener Weststadthalle.

Vorschau

Weiter geht’s in der entwidmeten Auferstehungskirche am Mittwoch mit der Reihe KPR-Reihe »Kanzellesen«. Dort werden dann Dirk Juschkat, Jürgen Ludwig und Rainer Wüst (er vertritt Brigitte Vollenberg, die leider aus persönlichen Gründen absagen musste) aus ihren Werken lesen. Drei Autoren, drei Genres. Musikalisch geht’s dann am Freitag weiter, mit »Mint!« (improvisierter Tanz zu Jazzimprovisationen) und »Orange Swan«, einem Instrumental-Trio. Samstag werden dann Schutzschall die Bühne betreten.

Mehr Bilder …
… gibt es hier:

Mehr zur KPR …