Am Samstag war mir nach etwas Ablenkung und so fuhr’ ich recht spontan ins C@fe-42 nach Gelsenkirchen. Dort fand das Abschlusskonzert des Rockcamps statt.

Dieses Jahr waren die Teilnehmer noch etwas jünger als im letzten Jahr, die Altersspanne reichte von zehn bis 16 Jahren. Gleichgeblieben ist das Konzept: Vom Dienstag nach Ostern bis zum Samstag wird in Gahlen geübt, Songs geschrieben und gecoacht. Neben dem Team vom C@fe-42 und der Kantorin der Gemeinde Buer-Beckhausen war auch diesmal wieder eine Musikschule dabei (Musikschule im Bunker). Die One-Man-Band Kuersche komplettierte die Runde der Coaches. Er stand den Teilnehmern die ganze Woche über zur Seite und konnte ihnen aus seiner langjährigen Bühnenerfahrung Tipps geben.

Einige der »Neukünstler« waren vor ihrem Auftritt noch nervös. Damit sie nicht direkt ins gnaz kalte Wasser springen mussten, gab Kuersche auch den Opener des Konzertabends und spielte zwei Songs akustisch. Dann ging es für die vier Bands nacheinander auf die Bühne. Dass die Kapellen noch keine Woche zusammenspielten, merkte man ihnen nicht an – außer natürlich bei der Anzahl der Songs. Aber in der knappen Zeit hat jede Gruppe einen eigenen Song geschrieben. Zusätzlich hat jeder Band noch ein Cover-Stück einstudiert. Als vom Publikum geforderte Zugabe wurde dann nochmal das eigene Stück gespielt. Den großen Beifall hat sich jeder einzelne verdient für die Leistung, innerhalb dieser kurzen Zeit so weit zu kommen.

Zum Abschluss des Konzertabends kam dann nochmal Kuersche auf die Bühne und spielte diesmal als komplette »One-Man-Band« als Headliner. Jetzt konnten die Fans mit ihren Musiker-Freunden gemeinsam vor der Bühne feiern. Sie ließen sich gemeinsam von Kuersche mitreißen und genossen den Abend.

Battle of Bands

Der nächste große Konzertabend im C@fe-42 wirft seine Schatten auch schon voraus: Am 27. April findet das Finale des Battle of Bands 2013 statt. In den Vorrunden haben sich »Skip to Friday«, »Evan Freyer & Band« und »Fulltime Job« qualifiziert. Als Opener spielt Edy Edwards und als Main Act sürmen Kryptonite die Bühne. Eintritt ist wie immer frei.