Am Mitt­woch war wie­der Poe­try Slam ange­sagt, dies­mal aber nicht im C@fe-42, son­dern bei der Wohl­klang Wort­büh­ne in Wat­ten­scheid (ich hab’ mir sagen las­sen, sie mögen es dort nicht, wenn man Bochum anstatt Wat­ten­scheid sagt). Aber aus dem C@fe-42 stammt der Mode­ra­tor des Slams Micha­el Mey­er. Und auch die Regeln ent­spre­chen denen aus Gel­sen­kir­chen: Zwei Vor­run­den mit allen Slam­mern, danach ein Fina­le mit den bes­ten drei­en.

Ins­ge­samt tra­ten sechs Slam­mer gegen ein­an­der an: Coo (Essen), Lui­se Frent­zel (Gera), Rai­ner Wüst (Glad­beck), Mul­le (Bochum), Chris­si (Bochum?) und Mar­kus Berg (Mün­chen?). Auch hier gilt: In der zwei­ten Vor­run­de umge­kehr­te Start­rei­hen­fol­ge.

Die ers­te Run­de fing eher ruhig, ernst und nach­denk­lich an, um dann von einem Lach­an­fall von Chris­si bei ihrem Auf­tritt unter­bro­chen zu wer­den. Die zwei­te Run­de bot dann auch wie­der eine gute Mischung an. Nach jeder Vor­run­de war das Publi­kum gefragt: Jeweils drei Namen durf­ten auf eine Kar­te geschrie­ben wer­den, bei­de Run­den wur­den dann zusam­men­ge­zählt und so das Fina­le gebil­det: Lui­se, Rai­ner und Mar­kus.

Und als hät­ten sie sich abge­spro­chen, waren die drei Final­tex­te herr­lich abge­dreht. Gewon­nen hat Mar­kus mit sei­nem bild­li­chen Text über Gam­mel­fleisch in bay­ri­schen Bade­se­en. Den zwei­ten Platz teil­ten sich Lui­se und Rai­ner.

Auch wenn es etwas vol­ler hät­te sein dür­fen (war wohl dem guten Wet­ter geschul­det, auf das wir alle so lan­ge gewar­tet haben), war es ein unter­halt­sa­mer Abend. Und es war nicht der Slam bei der Wohl­klang Wort­büh­ne. Der nächs­te fin­det dort am 4. Sep­tem­ber. Wer vor­her schon einen Slam erle­ben möch­te, kann am 21. Juni ins C@fe-42 nach Gel­sen­kir­chen kom­men; dort haben sich bis jetzt Rina, Jür­gen Lud­wig, Anna Con­ni, Tobi­as Reinartz, Jas­min und Tobi­as Mer­edith Bisch­off ange­mel­det. Außer­dem wird auch der Singer/​Songwriter Mar­tin Prae­to­ri­us auf­tre­ten. Ein­lass ist um 19.00 Uhr, der Ein­tritt ist frei.

Am Mon­tag danach (24.  Juni) gibt es dann eine neue Lückentext_​_​Show bei der Wohl­klang Wort­büh­ne in Wat­ten­scheid. Der Gast ist dann der Autor und Poe­try Slam­mer Tobi Kat­ze. Ein­lass ist um 18.30 Uhr und der Ein­tritt kos­tet fünf Euro.