Der Som­mer hat ja nur kurz statt­ge­fun­den, trotz­dem ist die Som­mer­pau­se der Lückentext_​_​Show vor­bei. Und die Show erwach­te direkt mit einem Kra­cher als Gast: David Gras­hoff.

Wie gewohnt gab es wie­der tiefsinnige(re)s, aber auch wit­zi­ges, teil­wei­se auch skur­ri­le­res. So ließ Cars­ten Koch direkt zu Anfang bei der Pan­to­mi­me eine Cin­dy grü­ßen, die in Mar­zahn wohnt, wel­che gra­de das meist beklatsch­te Modell bei einer Stütz­strumpf­mo­den­schau wur­de.

David Gras­hoff schon­te die Lach­mus­keln des Publi­kums nicht. Er prä­sen­tier­te unter dem Mot­to »Alles kann, nichts muss« einen klei­nen Ein­blick in eine Live-Über­tra­gung aus einem Swin­ger-Club. Auch eine Mög­lich­keit, wie man­che pri­va­ten TV-Sen­der ihre Shows pla­nen könn­ten, zeig­te er auf. In einem wei­te­ren Text gab es dann eine Rück­schau auf einen Som­mer in den Acht­zi­gern.

Natür­lich gab es auch dies­mal wie­der ein Gast­ge­schenk, zu dem die bei­den Mode­ra­to­ren spon­tan eine Geschich­te schrei­ben muss­ten. David brach­te eine »Schwar­zer-Bal­ken-Bril­le« mit. So’n Teil, was aus­sieht, als hät­te die Pres­se einem einen schwar­zen Bal­ken über die Augen gemalt, weil sie glau­ben, so wird der­je­ni­ge nicht erkannt. Die Begeis­te­rung (oder war es schon Ver­zweif­lung?) über die­ses Geschenk war bei Micha­el Mey­er und Cars­ten Koch groß.

David muss­te auch noch eine Geschich­te schrei­ben; er hat­te den Umschlag »Bei­pack­zet­tel« gezo­gen. Es war der Zet­tel von Ibe­ro­gast, zu dem er nun sei­ne Geschich­te schrei­ben muss­te. Das Publi­kum durf­te anschlie­ßend wie­der abstim­men, wel­che der drei Geschich­ten am Bes­ten war. Gewon­nen hat hier David, vor Micha und den drit­ten Platz beleg­te damit Cars­ten.

Für Cars­ten war es die letz­te Lückentext_​_​Show. Auf­grund beruf­li­cher Ver­än­de­rung muss er lei­der aus der Show aus­stei­gen. Für ihn steigt mit der nächs­ten Aus­ga­be dann Rai­ner Wüst ein. Mit dem Wech­sel kön­nen sich wohl auch Klei­nig­kei­ten an der Show und deren Ablauf ändern, aber das wird die nächs­te Lückentext_​_​Show zei­gen. Die­se fin­det am 30. Sep­tem­ber statt, Gast wird dann Klaus Mär­kert sein.

Ausblick

Bei der Wohl­klang Wort­büh­ne geht es bereits Mitt­woch nächs­ter Woche (4. Sep­tem­ber, ab 19.00 Uhr) mit Wohl­klang-Poe­try-Slam (Ein­tritt vier Euro oder wür­feln) wei­ter. Ange­mel­det sind Jas­min Sell, Mul­le, Fre­de­rik, Ein­fach Jens, Sim Pan­se und Jan.

Wer Mitt­wochs kei­ne Zeit hat, oder lie­ber Frei­tags Abends zu einem Poe­try Slam möch­te, der kann am dar­auf­fol­gen­den Frei­tag (6. Sep­tem­ber, Ein­lass ab 19.00 Uhr) ins C@fe-42 nach Gel­sen­kir­chen kom­men, der Ein­tritt ist frei. Bis­her sind dort Coo, Tobi­as Bank­sy Hei­mann, Rai­ner Wüst, Anna Con­ni, Chris­si, Jan Schmidt und Jas­min Sell ange­mel­det, Max Bus­kohl wird für die Musik sor­gen.