Ich hab’ mich letztens mal »getraut« und bin über die Grenze gefahren. Ok, nur die Stadtgrenze und auch nur nach Wülfrath-Schlupkothen. Noch nie gehört? Den Wuppertalern ist Aprath eher ein Begriff. Aprath ist nur ein kleiner Teil und ich bin auch etwas weiter durchgefahren bis zum Koxhof.

Der Grund war eigentlich einfach: Wenn ich über die A 535 nach Essen oder mal daher nach Gelsenkirchen fahre, fällt mir immer diese kleine weiße Kirche auf der linken Seite auf. Wusste da aber noch nicht, wo die steht. Also kurz bei Panoramio/Google geguckt und losgefahren. Zugegeben, einen guten Standort, um die Kirche entsprechend abzulichten. Die Perspektive von der Autobahn hat sich irgendwie »eingebrannt« – aber da anhalten geht ja nicht. Also bin ich »kurz« nach Schlupkothen gefahren und hab mich vor Ort einen Moment umgesehen. War wirklich nicht allzu lang dort.

Hier also ein paar Eindrücke: